BLP baut seine Präsenz in China weiter aus

BLP-Office zieht von Hong Kong nach Shanghai um

Berlin/Shanghai, 16. Juli 2019 – Der internationale Immobilienmakler Black Label Properties verlegt seinen asiatischen Standort von Hong Kong nach Shanghai. Den Umzug begründet der Berliner Makler mit der optimaleren Lage Shanghais innerhalb von China.

„Die Erfahrungen der letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass der Standort Shanghai wesentlich attraktiver für uns ist. Hong Kong war für uns ein erfolgreicher Türöffner und hat uns geholfen, neue Kundengruppen in China und Asien zu erreichen. Da der Großteil unserer asiatischen Kunden aber direkt aus Festlandchina kommt, war es für uns naheliegend, unsere Präsenz in Shanghai zu verstärken“  begründet → Nancy Yuan, Regional Manager Asia bei BLP, den Umzug nach Shanghai.
Mehr dazu unter: www.blacklabel-properties.com oder http://blacklabelproperty.cn/.

Kooperation mit German Industry & Commerce mit einem chinesischen Mitarbeiter direkt vor Ort

Schon seit einiger Zeit ist BLP, dessen Transaktionsvolumen in China 2018 zirka 45 Millionen Euro betrug, erfolgreich eine Kooperation mit der German Industry & Commerce in Shanghai eingegangen. Dies ist der Serviceteil der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) vor Ort, die mit über 100 Mitarbeitern an mehreren Standorten in China eine der größten weltweit ist. Weitere Informationen dazu → hier.

Der internationale Immobilienmakler ist durch diesen Zusammenschluss jetzt in der Lage, seine deutschen Immobilienprojekte noch schneller und besser seinen Kunden vor Ort zu präsentieren. Dadurch greift BLP auf ein breites Dienstleistungsspektrum zurück und ist mit seiner Beratungskompetenz direkt bei der chinesischen GIC/AHK vertreten. Durch den dreisprachigen Ansprechpartner ist mehr Nähe und Verbindlichkeit zu den privaten und institutionellen Kunden möglich, Zeitverschiebungen werden nivelliert.

„Aufgrund der guten Kooperation in den Bereichen Marketing und Hosting unserer chinesischen Website haben wir nun den Schritt gewagt und dort quasi Office-in-Office anteilig eine Mitarbeiterin eingesetzt, die Mandarin, Englisch und Deutsch spricht und uns vor Ort unterstützt. Sie geht auf Veranstaltungen und kann uns bei den Kunden in angemessener Weise präsentieren. Unser Ziel ist es unser Marketing vor Ort mit Hilfe der GIC/AHK in nächster Zeit weiter auszubauen. Die AHK genießt in China einen hervorragenden Ruf, die Zusammenarbeit unterstreicht unsere Seriosität und schafft Vertrauen gegenüber den chinesischen Kunden “, beschreibt Nancy Yuan die Einzelheiten der Kooperation.

Wird der Berliner Mietendeckel das Kaufverhalten chinesischer Investoren beeinflussen?

Als Partnerin kann sich BLP nun allen chinesischen Käufern, die sich für Investitionen in Deutschland interessieren, direkt empfehlen. Verunsicherung durch die momentane politische Lage in Berlin, vor allem durch den Mietendeckel, ist bei den chinesischen Investoren weniger zu spüren:

„Wir Chinesen sind es gewohnt, dass der Staat eingreift und leben damit. Chinesen denken langfristig, Berlin ist nach wie vor deutsche Hauptstadt, ein bedeutender europäischer R&D-Standort und eine der am schnellsten wachsenden Städte Europas. Berlin ist nach wie vor interessant für chinesische Käufer! Der Mietendeckel trifft hier sowieso nur begrenzt zu, da die meisten Chinesen Neubauten zum Kauf bevorzugen – also eher keine vermieteten Wohnungen oder Wohnungen, die älter als 10 Jahre sind. Nur in Ausnahmefällen kaufen chinesische Investoren solche Wohnungen, dann aber nicht zwecks Weitervermietung, sondern um selbst darin zu leben oder um Familienmitglieder und Freunde dort unterzubringen“, sagt Nancy Yuan abschließend.

Für Interviews und Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Dominique Bridstrup: +491774800046, → db@blacklabel-properties.com

 

Letzte Presseartikel
Kontakt

Dominique Bridstrup

Dominique Bridstrup

Telefon: +49 30 – 679 48 646
Mobil: +49 177 4800046
E-Mail: db@blacklabel-properties.com