BLI und BLP ziehen für 2017 positive Bilanz

BLI und BLP ziehen für 2017 positive Bilanz

Der internationale Immobilienmakler verbessert 2018 seinen Service für Berliner Privatkunden

Berlin, 18. Januar 2017

BLP und BLI ziehen positive Bilanz für 2017

Die BLP Investments GmbH blickt mit ihren beiden Marken Black Label Immobilien und Black Label Properties auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück. Der internationale Immobilienmakler erhöhte seinen Umsatz auf über 1,3 Millionen Euro und verkaufte insgesamt Immobilien im Wert von über 22 Millionen Euro an deutsche und internationale Kunden. Die Ausrichtung auf dem internationalen Markt bezog sich dabei besonders auf China, sowie Europa und den Mittleren Osten.

„Eine interessante Entwicklung ganz gegen unsere Erwartungen war, dass wir noch mehr Nachfragen aus den USA bekamen. Dieser Trend wird immer stärker. Neben der politischen Entwicklung in den USA und Deutschland trägt auch der starke Dollar und besonders die Marke Berlin, die in Amerika mittlerweile sehr positiv besetzt ist, dazu bei. Dieses Jahr stehen nun auch Russland und der Iran zusätzlich auf unserer Agenda. Aus diesem Grund haben wir bereits russisch und iranisch sprechende Mitarbeiter eingestellt, um unsere Präsenz für diese Länder zu verstärken“, zieht Achim Amann, Mit-Geschäftsführer von Black Label Immobilien und Black Label Properties, positive Bilanz für 2017. Mehr Informationen zum internationalen Immobilienmakler finden sich unter: https://blacklabelimmobilien.de.

Weitere Entwicklungen und Trends bei Black Label Immobilien

In den letzten Jahren zeichnet sich immer mehr die Tendenz ab, dass ausländische Kunden Wohnungen kaufen, um selbst in Berlin zu leben, eine Firma zu gründen oder zu studieren. Deshalb sind besonders Wohnungen zum Eigenbedarf zwischen 200-400.000 Euro stark gefragt. Es kommt auch immer häufiger vor, dass Käufer renovierungsbedürftige Objekte erwerben. Sie nehmen es dann in Kauf die Wohnung selbst zu renovieren, um mit kleinerem Budget trotzdem zentrumsnah wohnen zu können. Interessant zu beobachten war auch, dass letztes Jahr Verkäufe mit Bauträgerfirmen überwiegend von Kunden aus dem Ausland, oftmals im Paket, getätigt wurden.

Als neue Zielsetzung für 2018 steht die Serviceoptimierung für Berliner Privatkunden an.

Privaten Immobilienbesitzern bietet BLP im neuen Jahr die Möglichkeit, über die Kooperationen in London und Hong Kong direkt interessierte Käufer im Ausland anzusprechen. „Das ist Bestandteil des Marketings, welches wir bisher ausschließlich gewerblichen Verkäufern vorbehalten hatten. Von den sechs Millionen Euro Immobilienvolumen, welches wir 2017 nach China verkauft haben, waren praktisch alles schon Privatverkäufer. Hierbei handelte es sich um ganz normale Wohnungen, überwiegend kleine Einheiten bis 250-300.000 Euro in Berlin. Dazu haben wir ja auch gleichzeitig unsere neue chinesische Website und unser eigenes Online Marketing für den chinesischen Markt entwickelt. Darüber hinaus bieten wir Immobilienbesitzern, die ihre Wohnungen in Berlin verkaufen wollen, auch weiterhin flexible Vergütungsformen an. Mit diesem Modell haben wir für viele Bauträger erfolgreich Wohnungen vom Papier provisionsfrei für die Käufer in Schöneberg und Tiergarten verkauft“, erklärt Achim Amann die erweiterten Marketingstrategien für private Eigentümer.

Das Erfolgsgeheimnis, mit dem BLI und BLP derzeit überproportional zum Markt wachsen, erklärt Achim Amann so: „Wir investieren intensiv in die Online-Vermarktung der Berliner Objekte und die Neukunden-Akquise internationaler Kunden, die in Berlin kaufen wollen – auf diesen Markt haben wir uns spezialisiert. Dabei hinterfragen wir ständig unseren Mehrwert für Käufer und Verkäufer und versuchen uns ständig zu verbessern. Unseren Mitarbeitern lassen wir viel Spielraum für eigene Ideen, jeder kann sich mit seinem persönlichen Wissen einbringen, die unterschiedlichen internationalen Einflüsse unseres Teams und der Mix aus jüngeren und erfahrenen Mitarbeitern geben dem Ganzen eine besondere Dynamik.“

 

Firmenprofil:

Black Label Immobilien (BLI) ist der deutsche Markenname des internationalen Immobilienmaklers BLP Investments GmbH in Berlin. Der Markteintritt in Berlin erfolgte im Jahr 2011. Der internationale Immobilienmakler hat sich seitdem einen Namen als professioneller Immobilienmakler in Berlin gemacht.

Das hochqualifizierte Team von Black Label Immobilien verkauft Wohnungen, Häuser oder Villen in Topbezirken wie Prenzlauer Berg, Charlottenburg, Wilmersdorf und Berlin-Mitte. Kunden schätzen bei BLI vor allem die schnelle und zuverlässige Vermittlung. Besonderer Wert wird auf die Erzielung des transparenten Verkaufspreises für Immobilien gelegt, sowie ein speziell auf Eigentumswohnungen, Häuser oder Stadtvillen angepasstes Verkaufsmarketing, um den tatsächlichen Marktwert am Immobilienmarkt erreichen zu können.

Der innovative Immobilienmakler punktet besonders mit seinen Serviceleistungen. Ist eine Baufinanzierung gewünscht, bieten qualifizierte Mitarbeiter kostenlos eine exklusive individuelle Beratung mit Bestpreisgarantie an. Das moderne Immobilien-Unternehmen vermittelt Objekte aber nicht nur in Deutschland, sondern auch international über Black Label Properties an Kunden aus der ganzen Welt. Weiteres zum gesamten Full Service Paket unter: https://blacklabelimmobilien.de

Bu: Berlin ist der neue HotSpot für internationale Immobilienkunden