Black Label Immobilien ist eine moderne Dog-Company

Bagi und Lila sorgen für viel Spaß und gute Laune im Büroalltag

Klingeln Besucher an der Bürotür des Maklerunternehmens Black Label Immobilien im Berliner Westend, werden sie garantiert ganz freundlich begrüßt. Dieses besondere Empfangskomitee bilden die beiden Pointer-Mischlinge Bagi (12) und Lila (8). Die schwarze Mischlingshündin wurde von einer spanischen Tierschutzorganisation vermittelt.

„Die beiden freuen sich generell über jeden Besucher und ich habe es bis jetzt noch nicht erlebt, dass jemand verschreckt oder negativ auf die Hunde reagiert hat. Im Gegenteil, mit ihrer sehr sozialen und sanften Art gehen sie etwas zurückhaltend, aber trotzdem aufgeschlossen auf jeden Menschen zu. Unsere Besucher sind immer ganz angetan von den beiden und man findet dadurch schnell ein tolles Gesprächsthema“, erzählt das Frauchen Nathalie Tegethoff.

Das liegt unter anderem an den speziellen Eigenschaften dieser englischen Jagdrasse. Es gibt wohl kaum eine Hunderasse, die sensibler, feinfühliger und sanfter ist, wie Pointer. Sie sind besonders kooperativ und klug und hängen sehr an ihren Besitzern. Vom Charakter sind die beiden hochsensibel und gleichermaßen temperamentvoll. Ein Pointer ist ein wunderbarer Begleiter, der einem stets treu zur Seite steht. Ärger gehen sie meist gekonnt aus dem Weg.

Hunde im Büro sind immer mehr im Trend

Laut der Statista-Studie von Xing steigt für ein Drittel der deutschen Berufstätigen die Attraktivität des Arbeitgebers, wenn Hunde am Arbeitsplatz erlaubt sind. Deshalb gehen große und auch kleine Firmen immer mehr dazu über, Hunde im Büro willkommen zu heißen. Nicht nur das Frauchen oder das Herrchen macht das glücklich, sondern alle Teammitglieder profitieren von den sympathischen Vierbeinern.

Das lichtdurchflutete Büro des internationalen Immobilienmaklers hat im ersten Stock des Gebäudes mehrere Büroräume, einen Konferenzraum und eine große Sommerterrasse. Meistens ziehen sich die beiden Jagdhunde unter Frauchens Schreibtisch zurück, wo ein riesiges Körbchen für sie bereit steht. Natürlich ist es wichtig für den Büroalltag einige Regeln im Umgang mit den beiden charismatischen Hunden aufzustellen: „Meine Kollegen haben zum Beispiel ein striktes Verbot die beiden zu füttern, sie würden sonst zu dick werden“, meint Nathalie Tegethoff.

Eine Sache ist dabei aber ausdrücklich erlaubt – alle Mitarbeiter von Black Label Immobilien dürfen die beiden Pointer ausgiebig streicheln. Und dazu werden sie auch tagtäglich immer wieder aufs Neue liebevoll von den beiden aufgefordert.

„Die Meeting-Freitage sind dabei besonders spannend, da kommen alle Teammitglieder, auch von außen zusammen, das nutzen sie natürlich aus, um noch mehr Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu bekommen“, lacht Nathalie Tegethoff. „Allgemein empfinden wir die Hunde im Büro als Stresskiller und das Zusammensein mit ihnen setzt sogar Glückshormone frei.“

Letzte Beiträge
Kontakt

Dominique Bridstrup

Telefon: +49 30 – 679 48 646
Mobil: +49 177 4800046
E-Mail: db@blacklabel-properties.com