Ferienimmobilien als Investment

Der aktuelle Trend: Wie entwickelt sich die Nachfrage online?

Ferienimmobilien erfreuen sich derzeit einer sehr stark gestiegenen Nachfrage. Das Interesse der Menschen spricht für sich: So stieg das Google-Suchaufkommen zum Thema ‘Ferienimmobilie kaufen’ von rund 880 Eingaben im Juli 2018 auf rund 1.600 Eingaben im Juni 2022 (also um etwa 81%).

Chart by Visualizer

Der entscheidende Wendepunkt für den starken Anstieg der Nachfrage war der Beginn der Corona-Pandemie, die daraus entstandenen Home-Office-Möglichkeiten und der Wunsch, dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen.

Chart by Visualizer

Als die Corona-Pandemie in Deutschland im März 2020 begann, lag das Suchvolumen für das Thema ‘Ferienimmobilie kaufen’ noch bei insgesamt 590 Eingaben im gesamten März 2020. Doch schon im Juni 2020 stiegen die Sucheingaben auf 2.400 (also um etwa 306%) und erreichten einen Peak im Februar 2021 und Mai 2021 mit jeweils 3.600 Sucheingaben.

Unsere Expertin Inga Rück betreut und verkauft zahlreiche Ferienimmobilien an der Ostsee, unter anderem für das Naturquartier Rügen. Wie es zu dieser Entwicklung kam, warum Ferienimmobilien ein attraktives Investment sind, und was Sie beachten sollten, erklärt sie in einer spannenden Video-Reihe:

Wie sieht der Wiederverkaufswert von Ferienimmobilien aus?

Aufgrund der Corona-Pandemie verstärkte sich die Tendenz, dass Menschen ins Grüne streben und ans Meer wollen, weswegen wir im Bereich Ferienimmobilien eine Wertsteigerung beobachten konnten. Wir rechnen damit, dass diese weiter geht, denn die Lebensweise der Menschen hat sich nachhaltig verändert.

Welche Risiken gibt es beim Kauf einer Ferienimmobilie?

Die Lage und die Ausstattung sollten gut eingeschätzt werden, weil die Gewinne vor allem über ein professionelles Ausstattungskonzept erzielt werden. Die Menschen werden immer anspruchsvoller und unabhängig von der Hauptsaison von Juni bis September gibt es zusätzlich im November andere Bedürfnisse für Ostseeurlauber. In der kalten Jahreszeit möchten die Menschen daher oft eine Sauna und einen offenen Kamin als Option für ihren Urlaub.

Das heißt, wir müssen hier auf die Ausstattungsmerkmale und die Lage achten, sowie auf die Auslastung durch die Urlauber. Hier sollte eine möglichst hohe Quote erzielt werden, sodass man auf eine Auslastung zwischen 170 und 210 Tagen kommt. Entsprechend ist es hier auch wichtig, mit zuverlässigen Partnern zusammenzuarbeiten und die Angebote auf Portalen zu veröffentlichen.

Außerdem muss das Handling und das Management der Ferienimmobilie gewährleistet sein: Wer macht die Übergabe, wer deponiert den Schlüssel in einem Schlüsselkasten, wer kümmert sich um die Sauberkeit und die neue Bettwäsche und wer übernimmt die Reparaturen – all das sind relevante Fragen, die es vorab zu klären gilt.

Welche Kunden kaufen typischerweise Ferienimmobilien?

Das sind häufig Personen, die einen Zweitwohnsitz suchen, zwischen 40 und 60 Jahre alt sind und gelernt haben, dass durch die Pandemie ihre Anwesenheit im Büro nicht kontinuierlich notwendig ist – sie also remote arbeiten können. So können sie sich zum Beispiel zwei Wochen eine Auszeit nehmen und in dreieinhalb bis vier Stunden von Berlin aus an die Ostsee fahren, um von dort aus zu arbeiten.

Außerdem betrachten Kunden die Ferienimmobilie als Altersvorsorge und bereiten sich darauf vor, sie zum Hauptwohnsitz zu machen. Deshalb achten Kunden darauf, welche Nachbarn sie haben, und dass diese nicht ständig wechseln, sondern kontinuierlich da sind.

Was ist bei einer Ferienimmobilie die klassische Finanzierungsstruktur?

Bei Ferienimmobilien haben die Kundinnen und Kunden ungefähr 20 bis 30 Prozent Eigenkapital. Wenn diese Immobilie tatsächlich auch als Ferienimmobilie zur Ferienvermietung ausgewiesen ist, ist das eine sehr gute Möglichkeit, von den Banken entsprechende Finanzierungen zu bekommen. Wichtig ist nur, dass die Erlaubnis für eine Ferienvermietung nachgewiesen wird.

Wie sieht der Markt für Ferienimmobilien aus?

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich hier ein ganz neues Segment aufgetan: Viele fühlten sich in dieser Zeit eingesperrt und sehnten sich nach einem Ort im Grünen oder direkt am Meer. Tatsächlich hat sich das Kaufverhalten der Personen dahin entwickelt, dass der Kaufvolumen von Ferienimmobilien um ca. 30% gestiegen ist, wobei sich nochmal aufteilen lässt, dass ungefähr 44% einen Zweitwohnsitz in Deutschland favorisieren, während 46% ins europäische Ausland tendieren.

Die Ferienimmobilie an sich als Kapitalanlage war für viele ganz lange unbekannt, und wenn man genauer hinguckt, lassen sich teilweise Renditen von bis zu sechs Prozent erzielen – bei einer Auslastung von 170 bis 210 Tagen im Jahr in der Ferienvermietung.

Häufig werden die Gewinne nicht in der Hauptsaison von Juni bis September erzielt, sondern in der Nebensaison. Da gibt es eben besondere Voraussetzungen: Die Lage, die Art der Immobilie (also eine Wohnung oder ein Haus), die Erreichbarkeit, die Internetverbindung (weil die meisten Kunden remote arbeiten), aber vor allem die Vermarktung für die Ferienvermietung, also wie die Gäste gefunden werden können auf Portalen.

Tipp

Wenn Sie weitere Fragen an Inga Rück oder unser Team von Black Label Immobilien haben, dann senden Sie uns gern eine E-Mail mit Ihrer Frage an info@blacklabelimmobilien.de

Wenn Sie eine persönliche Beratung möchten, dann kontaktieren Sie uns gern unter:

Telefon: +49 30 - 679 48 646

Unsere aktuellen Angebote für den Kauf einer Ferienimmobilie:

Haus zu kaufen auf Rügen

Naturquartier Rügen

Wohneigentum in Göhren

Auf der Grundlage des Bebauungsplans der Gemeinde Göhren entstehen auf 31 Baufeldern Einzelhäuser, Doppelhäuser und Stadtvillen eingebettet in die Natur.
Die leichte Hanglage ermöglicht fantastische Blicke auf die Weite der Ostsee.
Eine Aussichtsplattform, der eigene Stadtwald und angelegte Fußwege positionieren sich in die Ruhe der Landschaft. 350 Meter Fußweg zu feinstem Sandstrand, hier leben Sie sorgenfrei!

zur Webseite

Prima Resort Prinzenallee

Deutschhof, eine kleine Oase mit sehr guter Anbindung

Genießen Sie von Ihrer Dachterrasse aus die Weite der Mark Brandenburg, fernab von Stress und Hektik. Spazieren Sie durch die Parkanlage in deren Mitte sich ein Naturteich befindet. Finden Sie Ruhe und Entspannung nach den Anforderungen des Alltages. Im Prima Resort Prinzenallee erleben Sie Abgeschiedenheit verbunden mit Sicherheit und guter Erreichbarkeit. Eine wahre Oase mit allen Annehmlichkeiten einer private Community.

zur Webseite