Suche
Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type
Select all

Also try these: Immobilie verkaufenImmobilie kaufenImmobilienbewertungLuxusimmobilien

Berlin wird Magnet für englische Investoren und reiche internationale Kundschaft

Berlin wird Magnet für englische Investoren und reiche internationale Kundschaft

Black Label Immobilien bringt innovativen Service für ausländische Kunden auf den Markt

Berlin, 23. September 2015 – Berlin mausert sich zu einer der führenden Startup-Metropolen Europas. Die Szene ist bunt, international, gut vernetzt und schafft neue Arbeitsplätze. In allen Winkeln der Stadt berühren sich extreme Gegensätze – beispielsweise in der Immobilienbranche, wo einerseits reiche internationale Kundschaft Höchstpreise für Luxusimmobilien hinblättern, sich aber andererseits moderate Miet- und Kaufpreise im Vergleich zu anderen Hotspots finden lassen. Neben Anfragen reicher ausländischer Kunden, macht sich beim internationalen Berliner Maklerunternehmen Black Label Immobilien (bli) in den letzten Wochen ein neuer Trend bemerkbar.

„Englische Kunden, meist aus London, suchen vermehrt ältere Wohnungen zum Kauf. Besonders kleine heruntergekommene Zwei-Zimmer-Wohnungen in den Bezirken Wedding, Moabit, Reinickendorf und Neukölln werden zum Sanieren gesucht“, berichtet Andreas Müller, Niederlassungsleiter Berlin von Black Label Immobilien, über die gezielten Immobiliengesuche aus England. Hintergrund ist der vorteilhafte Wechselkurs, sowie eine bessere Lebensqualität in der Bundeshauptstadt. Attraktive Gesichtspunkte wie natürliches Wohnen, zentrale Lage, gute Infrastruktur und günstige Lebenshaltungskosten sind dabei ausschlaggebend.

Londoner Freelancer, Unternehmer, Rentner,Künstler zieht es vermehrt nach Berlin

Die meisten britischen Anrufer sind durch sogenannte property shows wie „how to build a house“ oder “homes under the hammer” inspiriert worden, ihre Fühler nach Berlin auszustrecken. In diesen Fernsehsendungen erhalten Zuschauer gewinnbringende Tipps zu ausländischen Kapitalanlagen. Der Berliner Immobilienmarkt ist zum heißen Finanztipp geworden, besonders gefragt sind in diesem Zusammenhang kleine heruntergekommene Wohnungen im westlichen Teil Berlins.
Die Klientel setzt sich aus vornehmlich aus Freelancern, Unternehmern, Künstlern, Rentnern und jungen Erwachsenen aus wohlhabenden Elternhäusern zusammen. „Manche haben einfach keine Lust mehr auf London und suchen eine neue interessante und gleichzeitig stabile Lebensmetropole für sich. Andere sind Rentner ab 50plus oder professionelle Unternehmer, die die Wohnungen nur sanieren und dann gewinnbringend weiter verkaufen wollen. Es lockt eine Rendite von 3,5-4,8 Prozent, die sich mit Londoner beziehungsweise englischen Immobilien nicht mehr erzielen lässt“, erklärt Andreas Müller die unterschiedlichen Interessen seiner englischen Kunden. Näheres zu dieser Entwicklung findet sich auch im englischen „The Telegraph“-Artikel.

Black Label Immobilien hilft ausländischen Anlegern bei Finanzierung und Sanierung der Wohnungen

Durch eine Sanierung, die etwa drei Monate dauert, lassen sich beim Wiederverkauf je nach Lage der Wohnung etwa 20 Prozent Gewinn erwirtschaften. Auch anschließende Vermietungen bringen ein monatliches Plus in die Kasse. Durch das andersartige englische Rentensystem verfügen britische Rentner über ein freies Kapital, das viele gewinnbringend in Aktien oder Immobilien anlegen wollen. Der Immobilienmarkt in London ist längst ausgereizt, die Steigerungsraten in Berlin sind dagegen interessant und stabil. Bli hilft sowohl bei der Finanzierung und als auch bei der Vermittlung von spezialisierten Sanierungsfirmen.

Das innovative Team von Black Label Immobilien folgt diesem Trend und bietet ab Ende des Jahres dazu einen neuen Service auf den Markt. In Innenstadtlage entsteht ein Neubaukomplex, wo internationale Kunden ab 80.000 Euro eine vollmöblierte Studentenwohnung erwerben können. Die garantierten Mieteinnahmen von 20 Jahren versprechen eine Rendite von über vier Prozent brutto. Vorreservierungen für internationale Kunden sind möglich. “Wir empfinden Berlin als einen sich ständig wandelnden Ort, sehr spannend und aufregend. Durch die starke Wirtschaft und die sehr niedrigen Bauzinsen konnten sich in den letzten Jahren immer mehr Menschen den Traum vom Eigentum verwirklichen. Das hat sich weltweit herumgesprochen und es gibt eigentlich keinen mehr, der Berlin nicht innerhalb der nächsten zehn bis 20 Jahre als eine der Weltmetropolen sieht“, wirft Andreas Müller optimistisch einen Blick in die Zukunft.

Für weitere Presseinformationen:
Dominique Bridstrup
Handy: 0177-4800046

Pressemitteilung auf openPR für Black Label Properties

Englische Investoren und reiche internationale Kundschaft kaufen Immobilien in Berlin

Berliner Immobilienmarkt öffnet sich für ausländischen Kapitalanlagen.